Maibach Online

Jahreshauptversammlung des FSV Maibach

(lba) Der Freizeitsportverein Maibach lud seine Mitglieder am Samstag, den 1. April 2023 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Der 1. Vorsitzende Egon Theiß hieß insgesamt 33 Mitglieder willkommen und begrüßte besonders die Vertreter der anderen Orstvereine und Ortsvorsteher Sebastian Rees.
Nach der Totenehrung sowie Verlesung und Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung berichteten Theiß und die jeweiligen Abteilungsleiter/-innen über die Veranstaltungen und sportlichen Aktivitäten des Vereins aus dem letzten Jahr.

Zum Jahresbeginn 2022 lud der Verein seine Mitglieder zum „Wandern, Walken, Joggen“ durch die Maibacher Gemarkung ein. Im März fand die alljährliche Müllsammelaktion statt.

Erstmals seit der Corona-Pause konnten im Sommer die beiden größten Veranstaltungen des FSV, Pizzafest und Triathlon, wieder veranstaltet werden. Der Triathlon fand im neu sanierten Freibad statt und konnte entgegen voriger Bedenken bezüglich der verkleinerten Stellfläche für die Fahrräder reibungslos durchgeführt werden. Allerdings gab es mit ca. 180 Finishern um die 100 weniger als in den Jahren vor der Corona-Pandemie.

Im Herbst wurde vom FSV ein gelungener Tagesausflug organisiert. Ein Teil der Gruppe wanderte den 3-Burgen-Weg rund um Kronberg und Königstein, der andere Teil der Gruppe erkundete Bad Homburg. Abschließend genoss man im Kronenhof Bad Homburg ein gemeinsames Abendessen.

Für die Kinder des Vereins ging es im Herbst in die Kletterhalle nach Karben. Mit 14 teilnehmenden Kindern war die Resonanz wieder groß, weshalb auch für dieses Jahr ein Ausflug zusammen mit der Maibacher Jugendfeuerwehr geplant werden soll.

Volker Hofmann gab einen kleinen Rückblick über die insgesamt 16 Radtouren, die in 2022 von ihm organisiert wurden. Dabei wurden zwischen April und Oktober viele unterschiedliche Ziele in der näheren Umgebung angesteuert, darunter das Apfelblütenfest in Wehrheim, der Hausbergturm, Touren im Taunus und der Wetterau. Häufig verbunden wurden die Radausflüge mit Einkehrmöglichkeiten zur Stärkung der Radler. Im Dezember wurden witterungsbedingt als Alternative zum Radfahren noch drei Wanderungen organisiert.
Auch für 2023 hat Hofmann wieder einige Touren geplant, die wie im letzten Jahr zwischen 25 und 70 Kilometern umfassen. Außerdem soll, wenn es zeitlich passt, eine Mehrtagestour mit Übernachtung stattfinden.

Aileen Theiß berichtete folgend über die von ihr angebotenen BBP/XCO/Step-Kurse. Die Resonanz sei mal mehr, mal weniger gut. Im Durchschnitt nehmen 4-6 Teilnehmer das Angebot wahr.

Auch Günter Langer konnte ein ähnliches Bild bezüglich der Anzahl der Teilnehmer des Sportabzeichens berichten. In 2022 erwarben nur 12 Mitglieder vom FSV das Sportabzeichen. Die Hoffnung, dass durch die Neueröffnung des Freibads wieder mehr Teilnehmer verzeichnet werden können, wurde leider nicht bewahrheitet. Auch für dieses Jahr sind alle Mitglieder wieder herzlich eingeladen, in den Sommermonaten mittwochs im Schrenzerstadion Butzbach die Sportabzeichenprüfung abzulegen.
 
Dagmar Holzfuß hingegen informierte über eine positive Entwicklung der Yoga-Kurse. Bis auf 3 Ausfälle fand der Kurs im letzten Jahr jede Woche statt und es nahmen im Schnitt 8-10 Mitglieder teil. Mit Regina Reitz konnte eine tolle Trainerin gewonnen werden.  


Als weiteren Tagesordnungspunkt der Versammlung erläuterte die Kassenführerin Ellen Knecht die Ausgaben und Einnahmen im Geschäftsjahr 2022. Die Kassenprüfer Guido Schneider und Manfred Christ bescheinigten Knecht eine hervorragende Kassenführung.

Zum Abschluss der Versammlung gab Theiß noch einen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen des FSV. Das Pizzafest soll am 17. Juni und der Triathlon am 23. Juli stattfinden. Die Anmeldung für den Triathlon wird in den nächsten Tagen eröffnet.
Außerdem soll eine Mehrtagesfahrt im Herbst organisiert werden, Details wird der Vorstand in Kürze bekanntgeben.