Liederperle Jubiläum

 

Zwei Jubiläen-Ein Konzert

Aus Anlass des vierzigjährigen Bestehens des Gesangvereins „Liederperle Maibach“ und des zwanzigjährigen der Männergesangsgruppe „Münsterer Buben“ war schon vor langer Zeit die Idee entstanden, beide Jubiläen mit einem gemeinsamen Fest zu begehen. Am vergangen Samstag war es dann so weit, dass die erste Vorsitzende der Liederperle Sabine Baumgartl alle Gäste im herbstlich bunt geschmückten Saal des Münsterer Dorfgemeinschaftshauses begrüßen konnte. Der Einladung zum gemeinsamen musikalischen Feiern waren drei Chöre gefolgt, die schon seit langer Zeit mit den Gastgebern freundschaftlich verbunden sind: Der Männerchor aus Bodenrod unter Leitung von Chritsoph Könitzer, der Gesangverein „Sängerkranz 1881“ aus Naunstadt mit seiner Dirigentin Hanne Budig und der Münsterer Gospelchor unter der Leitung von Pfarrer Udo Neuse. Auch viele nicht aktive Besucher hatten den Weg ins Münsterer DGH gefunden.

Nach der Begrüßung übergab Sabine Baumgartl das Mikrofon an Mareike Klopsch, die Schriftführerin der Liederperle, welche die Moderation für den ganzen Abend übernahm.

Zunächst sang die Liederperle unter ihrer Dirigentin Cornelia Bundschuh zwei Lieder mit großem Schwung und sehr ausdrucksstark. Danach folgten die Münsterer Buben, wie immer mit der Begleitung von Armin Ketter am Akkordeon,  mit drei Liedern. Besonders hervorzuheben war eine Welturaufführung. Jürgen Buhlmann und Armin Ketter hatten ein Lied für die Liederperle zu deren 40-Jährigem Jubiläum komponiert.

Der 1.Vorsitzende des Butzbacher Vereinsrings Robert Werner überbrachte Glückwünsche im Namen der Butzbacher Vereine.

Danach erfreuten zwei Gruppen aus dem Tanzstudio von Steffi Kaiser die Anwesenden. Zunächst trat ein Ensemble mit mehreren Frauen  und einem Mann auf, und danach eine Gruppe von Kindern, die mit ihrem Temperament und ihrem Rhythmusgefühl alle Anwesenden im Saal begeisterten, so dass eine Zugabe gefordert und gewährt wurde.

Die Gesangsgruppe aus Bodenrod bot ihre Lieder erfrischend dar und wurde von Herrn Könitzer am Klavier schwungvoll und souverän unterstützt.

Es folgte die Ehrung der Sängerinnen und Sänger, die 40 Jahre im Verein aktiv und daher Gründungsmitglieder waren. Die Ehrung wurde von Frau Heike Leander, der Vorsitzenden des Hausberg-Wettertal-Sängerbundes und Sabine Baumgartl gemeinsam vorgenommen. Die Geehrten erhielten eine goldene Anstecknadel mit Urkunde und ein Weinpräsent. Frau Leander berichtete  aus der Geschichte des Chorgesangs in Maibach, vor allem von den glänzenden Zeiten unter der Chorleiterin Mizzi McManus , aber auch davon, dass der Chor mit Sabine Baumgartl als Vereinsvorsitzender und Cornelia Bundschuh als Chorleiterin in den vergangenen Jahren die Zahl der aktiven Sänger mehr als verdoppeln konnte. Die Geschichte des Chorgesangs in Maibach wurde auch in einer Ausstellung historischer Dokumente präsentiert, die Rupert Klopsch zusammengetragen hatte.

Die Beiträge des Naunstadter Chores mit einigen Trinkliedern hoben die Stimmung im Saal weiter an. Die Sängerinnen und Sänger des Gospelchores mit einheitlich dunkler Kleidung und bunten Tüchern geschmückt sangen beschwingt und mit rhythmischer Bewegung und wurden von Udo Neuse wie immer gekonnt auf der Gitarre begleitet.

Es folgte die Ehrung der langjährigen passiven Mitglieder. Frau Baumgartl bedankte sich für wertvolle Unterstützung durch diese treuen Anhänger. Egon Theis, der Vorsitzende des Maibacher FSV gratulierte im Namen des Sportvereins und der Maibacher freiwilligen Feuerwehr und überreichte ein Präsent.

Der „offizielle“ Teil des Abends  wurde mit weiteren Liedern der Bodenroder Sänger, der Liederperle und der Münsterer Buben abgeschlossen, nachdem sich Sabine Baumgartl bei all den vielen Helfern herzlich bedankt hatte, ohne die eine solch gelungenes Fest nicht veranstaltet werden kann. Noch lange saßen viele Besucher gemütlich im Gespräch beisammen.